CD-Tips February 2010

rocktip.de album of the month February 2010 !
Hassliebe - Niemandsland (12 Songs - 53:50 min)
Nach zahlreichen Liveauftritten erschien am 19.2 das fantastische Debutalbum der dreiköpfigen Band “Hassliebe” aus Schwaben. Das Warten hat sich gelohnt. 12 ganz starke deutschsprachige Rocksongs mit harter Metal-Gitarre und Message erfreuen unser Ohr. Produziert wurde die Scheibe von Jon Caffery, der bereits bei den “Toten Hosen” an den Reglern stand. Mit den Punk-Legenden durften “Hassliebe” auch schon die Bühne teilen und in einigen Songs ist auch der Einfluss der Hosen (aus ihren besten Zeiten) unverkennbar. Eingängig, abwechslungreich, kein Ausfall.
Highlights: der Opener “”Schwarzer Engel”, “Mein letzter Wille” (mein persönlicher Favorit”, “Mit dir” (Sommerhitpotential), der Titelsong “Niemandsland” (Link zum Video), “Licht”, “schöne neue Welt” (toller Text) und der starke Abschluss “Zusammenhalten”.
Unbedingt reinhören, kaufen und live geniessen. Unser Album des Monats!
Links:
http://www.hassliebe.de/
http://www.suedpolmusic.de/
http://www.netinfect.de/
http://www.myspace.de/hasslieberockt
Tourdaten:
18.02. 86156 Augsburg – Spectrum (mit „Eschenbach“)
19.02. 23556 Lübeck – Rider`s Cafe (mit „Eschenbach“)
20.02. 10245 Berlin – Knaack (mit „Eschenbach“)
21.02. 20095 Hamburg – Kleine Markthalle (mit „Eschenbach“)
25.02. 90461 Nürnberg – Z-Bau (mit „Eschenbach“)
26.02. 85356 Freising – Lindenkeller
02.03. 89077 Ulm – Roxy
04.03. 84028 Landshut – Rocket Club
05.03. 80639 München – Backstage
06.03. 85049 Ingolstadt – Paradox
12.03. 70173 Stuttgart – Keller Club
13.03. 50825 Köln – Werkstatt
27.03. 60327 Frankfurt – Musikmesse

Rocktip!
December Peals - People have demons (13 Songs – 42:31 min)
Ebenfalls von Netinfect promotet erschien am 5. Februar ein weiteres Werk aus deutschen Landen. Nach 3 EP´s und einem Album sind die gar nicht deutsch klingenden “December Peals” mit ihrem bereits fünften Silberling am Start. Harter Rock mit englischen Texten, gute Songs und sehr abwechslungsreich. Unbedingt mal in das Track by Track Video reinschauen, wo die Band zu jedem Song Kommentare abgibt.
Highlights: der Opener “bad company”, “the devil you know”, “electric”, “hypoxia”, “over and over” (mein Favorit), “prisoner” und “slow beat”.
Ein klarer rocktip! Reinhören und kaufen.
Links:
http://www.decemberpeals.com/dp_2010/index.php?lang=1&idcatside=1 (Tourdaten beachten)
http://www.myspace.com/decemberpeals

Rocktip!
The Milstones - Devil in me (10 Songs)
Nein dieses Album ist kein Hard-Rock-Klassiker aus den 70er-Jahren sondern erscheint am 26.2 neu. Es ist das 3. Werk der Finnen in der Tradition ganz grosser Bands wie “Deep Purple” oder “Whitesnake”. Für beide standen die 5 Jungs auch schon als Support auf der Bühne. Das Album ist gespickt mit guten Songs und seh rabwechslungsreich, wobei unserer Meinung nach die Stärken der Band bei der schnelleren Gangart besser zum tragen kommen. Ein zeitloses Werk, absolut ungeeignet für die Charts und das ist auch gut so. Ein rocktip - reinhören und kaufen!
Highlights: der Opener “Queen in me”, der Titelsong “Devil in me”, “Ghost Town”, “I follow the sun” und zum Abschluss der Kracher “Rage against the limits.
Links:
http://www.myspace.com/themilestonesmusic
http://www.themilestonesmusic.com/

Rocktip!
Reckless Kelly - Somewhere in time – 12 Songs - 44:20 min)
Edgar Heckmann vom Label “Bluerose Records” macht sich diesen Monat wieder einmal in vorbildlicher Art und Weise für den Erhalt und die Verbreitung wirklich guter Musik verdient. Dies ist die erste von zwei Veröffentlichungen, die ihr euch unbedingt kaufen solltet. Edgar hat es tatsächlich geschafft die Texas Country und Americana-Legende “Reckless Kelly” unter Vertrag zu bekommen. Die füllen in ihrer Heimat grosse Hallen und sind vor allem live ein echter Kracher. Das neuste Werk ist wieder voll mit tollen Songs, wobei diesmal weniger die Rocker als die Midtempo-Titel dominieren.
Wenn Bluerose es jetzt noch schafft “Reckless Kelly” für eine Tour nach Deutschland zu bringen wäre die Sensation perfekt.
Highlights: ein Opener im ganz typischen Reckless Kelly Stil “Little Blossom”, “the ballad of Elano de Leon” (mein Favorit), die tolle Ballade “some people´s kids”, “best forever yet”, “pure quill” und der Titelsong “somewhere in time” zum Abschluss.
Das ganze kommt wie eigentlich immer bei Bluerose im tollen Digipack. Hier reinhören und kaufen. Unterstützt dieses geniale Label:http://www.bluerose-records.de/main.asp?mode=detail&ID=12980
Links:
http://www.recklesskelly.com/
Reviews der Vorgängeralben auf rocktip.de:
http://www.rocktip.de/CD-Tips/dec_08/dec_08.html
http://www.rocktip.de/CD-Tips/nov_06/nov_06.html

Rocktip!
Jason & The Scorchers - Halycon Times (14 Songs – 54:05 min)
Der zweite Streich von Bluerose-Records ist diese Veröffentlichung der Cow-Punk-Legende “Jason & the Scorchers”. Nach vielen mehr oder weniger gelungen Projekten von Jason Ringenberg geht er hier wieder zu unserer Freude “back to the roots”. Dieses Album ist absolut auf Augenhöhe mit den Werken der besten Phase dieser unglaublich coolen Band. Wieder einmal wird in typischer Manier eine extreme Bandbreite an Varianten des (Country-)Rock mit unheimlich viel Humor abgedeckt. Europa-Tour steht an - hoffentlich gibts auch viele Termine in Deutschland.
Highlights: ein ganz typischer Sound im Opener “Moonshine Guy/Releasing Celtic Prisoners”, “Mona Lee” (was für ein Rocker), “fear not gear rot” (geht es noch cooler?), “golden days” und die tolle Ballade “days of wine and roses”.
Das ganze kommt wie eigentlich immer bei Bluerose im tollen Digipack. Hier reinhören und kaufen. Unterstützt dieses geniale Label: http://www.bluerose-records.de/main.asp?mode=detail&ID=12982
Link:
http://www.jasonandthescorchers.com/