CD-Tips Juli 2004

rocktip.de Album des Monats Juli 2004:
Eric Ambel - Knucklehead
Endlich ein “neues” Album der Rootsrock-Legende Eric “Roscoe” Ambel.
Auf “Knucklehead” finden sich 15 Songs (59 Minuten), teilweise aus den frühen 90ern, Outtakes und Sessions mit verschiedenen Wegbegeleitern, wie den “Del Lords”, “Roscoes Gang” oder den “Yayhoos” (mit Dan Baird). Durchweg tolle Songs und ein sehr informatives Booklet - ein absolutes Album-Highlight des Jahres 2004. Anspieltips: Die coolste Version des Del Lords Songs “Judas Kiss” interpretiert von den “Yayhoos” und die Del-Lords-Version von “Shake some action”. “If you have only the money to buy one album this year, buy Knucklehead”. Zeitgleich sind auf Eric Ambels Lakeside Label die längst vergriffenen legendären Alben “Loud & Lonesome” und “Roscoes Gang” in einer Deluxe-Edition mit Bonus-Track wieder erhältlich. Auch hier kann der Freund gitarrenorientierten Rootsrock bedenkenlos zugreiffen. Am besten gleich alle 3 Alben im günstigen Set für 40 $ (plus 11,75 $ Versand nach Europa).
Kaufen!
Homepage von Eric Ambel
Interview mit Eric Ambel auf rocktip.de bzgl des Yayhoos-Albums und Review.
“Knucklehead” Probehören und kaufen bei Baerchenrecords!

Eve Selis - Nothing but the truth
Auch “Eve Selis” erfreut uns dieser Tage mit einem neuen Album. Mit “Nothing but the truth” packt sie im Vergleich zum Vorgänger “do you know me” (CD des Monats bei rocktip.de im November 2002) noch eine Schippe drauf. Schon der Opener “Heart Shaped Tattoo” zeigt wo es lang geht: Country-infizierter Blus-Rock, tolle Songs und eine tolle Stimme. 13 Titel und fast 56 Minuten beste Unterhaltung. Ein klarer rocktip! Weitere Anspieltips: “Blame it on the rain” als ein Beispiel für einige tolle Balladen und der Uptempo-Rocker “Konky Tonk Town”. Kaufen! Eve Selis kommt übrigens auf Tour nach Europa - leider nur nach England.
Homepage von Eve Selis
Probehören und kaufen bei Baerchenrecords!

No Talent Necessary - Forced to lactate
Teil 3 der Geschichte “Neues von alten Bekannten”. Die neue EP von “NTN” in neuer Besetzung und inzwischen zu fünft kann wiederum überzeugen. 3-stimmiger-Gesang und tolle Gitarrenarbeit, dazu knackige Punk-Songs bester Qualität. Der letzte Song “from the start” endet scheinbar nach 2:15 Minuten aber nach einer Pause von 3:20 gehts dann noch weiter. Also den Player nicht zu früh abstellen.
Es wäre jetzt mal Zeit für ein “echtes“Album.
Coole Aktion: Momentan kann man auf ebay die Band für einen Auftritt ersteigern!
Homepage der Band
Review des Vorgängeralbums auf rocktip.de

Mouth of Clay - Still open..
Auch bei der schwedischen Band “Mouth of Clay” gilt “neue Besetzung - alte Stärken”. 70er-Jahre-Rock im Stile von legendären Bands wie “Deep Purple”. Anspieltips: “Talk like a woman” und “One man Standing” (beide als MP3s auf der Band-Homepage). “Mouth of Clay” erfinden das Genre sicher nicht neu aber die 11 Songs auf dem Album sind durchaus gelungen und die Scheibe macht zumindestens den nicht mehr ganz so jungen Rockfans Spass. “Remember the 70s”.
Homepage der Band mit MP3s
Review des Vorgängeralbums auf rocktip.de

Roadstuff - 12 Time Age
Progressiv Rock” im Stile der 70er-Jahre. Auf “12 Time Age” befinden sich 6 zum Teil sehr lange Songs (insgesamt 45 Minuten Musik), wie es sich für diese Musikrichtung eben gehört. Das ist nicht wirklich unser Ding, aber Freunde des Genres sollten mal auf der Homepage von “Roadstuff” vorbeisurfen und in die MP3s reinhören.
Homepage der Band