CD-Tips May 2008

 rocktip.de album of the month may 2008
The Stone Coyotes – VIII (12 Songs - 49:17 min)
Das amerikanische Familienunternehmen mit einem neuen Studioalbum. Hinter dem simplen Titel versteckt sich eines der stärksten Werke in der Geschichte der Band. Der unverkennbare (Sprech)Gesang von Barbara Keith gepaart mit jeder Menge toller Rocksongs z.T. mit leichten Country-Touch. Die Stone Coyotes haben schon immer zu unseren Favoriten gezählt und dieses Album schafft es mal wieder zum klaren Monatssieger.
Highlights: der Opener “Tomorrow is another day”, “Land of the living”, “not right now”, All for Angelina”, “Trouble down in Texas” und “if I knew how to dance”.
Kein Ausfall - unbedingt kaufen (http://cdbaby.com/cd/stonecoyotes9).

Links:
http://www.stonecoyotes.com/
www.myspace.com/thestonecoyotes

Reviews der Vorgängeralben auf rocktip.de
http://www.rocktip.de/CD-Tips/sept_06/sept_06.html
http://www.rocktip.de/CD-Tips/febmar03/revfm03/screvfm03.html
http://www.rocktip.de/CD-Tips/may04/may04.html
http://www.rocktip.de/CD-Tips/april05/april05.html

Rocktip!
Drew Tichnell – within my soul (10 Songs - 33:33 min)
Wenn man die junge hübsche Dame (Drew Tichnell ist gerade mal 21 Jahre alt) würde man ganz sicher nicht eine solch ausgreifte Stimme erwarten. Auch musikalisch gibt es hier nicht den vielleicht befürchteten Country-Girl-Einheitsbrei sondern Texas-Rock mit viel Blues und nur etwas Country. Die Songs sind zum Teil sehr gut und harmonieren prächtig mit dem tollen Organ von Drew Tichnell. Undedingt mal reinhören - ein Tip!
Highlights: der Opener “Wanting Kind”, der Titelsong “Within my Soul”, “suffer like I did” und “keep it to myself”
Links:
http://www.drewtichnell.com/
http://www.myspace.com/drewtichnell

Rocktip!
Blindside Blues Band – Keepers of the Flame (12 Songs - 77:03 min)
Bei der Band des Ausnahmegitarristen und Frontmanns Mike Onesko ist der Name absolut Programm. Klassischer Harter Blues-Rock, lange Songs und viele Soli. Die Kapazität des Mediums CD wird wie selten ausgenutzt (fast 80 Minuten) und für Freunde des Genres gibt es hier extrem viel guten Blues fürs Geld. Unbedingt mal reinhören - der Blues-Rock-Tip des Monats!
Highlights: der Opener und Titelsong “keepers of the flame”, “maybe I´m a leo”, “bad luck” und zum Abschluss lassen es die Jungs bei “Bluesion” nochmal richtig krachen.
Links:
http://www.mikeoneskoband.com/
www.grooveyardrecords.com

Rocktip!
Pear Ratz – Holier-than-thou (12 Songs - 45:20 min)
Wieder eine amerikanische Band aus der musikalischen Hochburg Texas. Lasst euch von dem Opener im klassichen Country-Style nicht vergraulen, dann es folgt noch jede Menge rockigeres und deutlich besseres Material auf dem Album. Der perfekte Soundtrack für lange Autofahrten (ohne Stau). Country-Rock-Tip des Monats!
Highlights: der Titelsong “Holier-than-thou”, “Balinese”, “Killin´ U2”, “right or wrong” und das bereits von den legendären Kenntucky Headhunters gecoverte “walk softly on this heart of mine”
Links:
http://www.pearratz.com/
http://www.myspace.com/pearratz

Rocktip!
The Friday Night Preachers – Bringing Back the Prodigal Sound (10 Songs - 39:23 min)
Zum Abschluss wieder ein ganz anderer Stil. Die Schweden bringen uns klassichen Rock, nach eigenen Angaben in der Tradition von Leuten wie den “Rolling Stones” oder “Roky Ericson”. Das kann man anhand des vorliegenden Albums durchaus nachvollziehen. Gute Ansätze, einige wirklich starke Songs, allerdings nervt der rotzige Gesang auf Dauer etwas. Trotzdem der Indie-Rock-Tip des Monats.
Highlights: der krachende Opener “celebrity”, ”alone again”, “kill me a kiss”, “Jack Skeleton” und “Dead End”.
Links:
 http://www.thefridaynightpreachers.com/
http://www.myspace.com/thefridaynightpreachers