Ulfonte ist ein Label mit Sitz in Berlin, dass in letzter Zeit mit vielen tollen Veröffentlichungen auf sich aufmerkam macht. Aktuelles Sommerangebot: nur 12 Euro pro CD im Ulftone-Online-Shop. Zugreifen! Hier einige Beispiele aus dem aktuellen Programm:

Kingdom Come - Independent (11 Tracks - 47:51 min)
Das neue Album von Kingdom Come hat mich zum Label “Ulftone” geführt. Die ersten beiden Alben dieser Band haben einen Ehrenplatz in meiner Sammlung und ich war erfreut zu hören, dass “Kingdom Come” nocht aktiv ist. Mit “I can feel it” geht es auch gleich gut los. Die unverkennbare Stimme von Lenny Wolf und ein typischer Hardrock-Kracher, wie in der guten alten Zeit. Doch die weiteren Titel auf dem Album beweisen: die Band hat sich weiterentwickelt. Das muss nicht immer von Vorteil sein. Mir persönlich wird auf dem Rest des Albums zu viel mit experimentiert. Doch auch diese Scheibe von “Kingdom Come” wird sicher ihre Fans finden. Hier gibt es eine Hörprobe zum Download.

Wolfe - Delaware Crossing (12 Tracks - 67:59 min)
Eins ist sicher: “Wolfe” haben den Blues. Gleich der Opener “Stranger Blues” ist eine echte Granate. Weiter Highlights sind “Love gone Bad” (fast 10 Minuten), das fetzige “Crowded in my Soul” und natürlich der “Wolfe Jam”.
Für Blues-Fans, die auch für kleinere Ausflüge in angrenzende Genres aufgeschlossen sind ist diese Scheibe schon fast ein Muss. Auf der Homepage reinhören und kaufen.

Great White - thank you ... goodnight! (13 Tracks - 79:19 min)
Die Aufnahme des Abschiedskonzert an Silvester 2001 in Kalifornien spricht dafür, dass “Great White” nicht, wie viele andere Bands, den richtigen Zeitpunkt zum aufhören bereits verpasst hatten. Die Band präsentiert ihre Hits aus 23 Jahren in Bestform und das Publikum ist hörbar begeistert. Diese fast 80 Minuten Live-Vermächtnis einer grossen Hardrock-Band gehören in jede Sammlung. Unter anderem vertreten sind jeweils fast 8-minütige Versionen der beiden wohl grössten Hits “Rock me” und “Once bitten Twice shy”. Kaufen!

American Dog - Red White Black and Blue (13 Tracks - 56:54 min)
Das es solche Musik noch gibt. Das was “American Dog” hier von der ersten Minute abliefern ist “asskicking Biker-Rock” in der Tradition solcher Bands wie “Circus of Power”. Bereits der Opener “Shitkicker” weisst den Weg und insgesamt geht es eine knappe Stunde fast ungebremst und auf hohem Niveau weiter. Das ist sicher nicht sehr inovativ, macht aber einen riesen Spass. Auf der Homepage reinhören, überzeugen lasen und kaufen. Ein echter Geheimtip!